Twitter

Twitter Advertising

Social Media ist schon lange nicht mehr auf dem Vormarsch: Social Media ist angekommen, ist jetzt da und nicht mehr wegzudenken. So hat sich auch Twitter innerhalb kürzester Zeit zu einer der größten Werbeplattformen entwickelt.

Werben mit dem beliebten Kurznachrichtendienst verspricht eine enorm hohe Reichweite und Twitter bietet dabei die Option mit gezielten Targeting-Maßnahmen eine präzise und hochinteressante Zielgruppe anzusprechen und diese mit zahlreichen Anzeigeformaten zu gewinnen.

Informieren Sie sich jetzt über sponsored Tweets, Trends und Accounts und profitieren Sie von den Twitter Cards.

Warum überhaupt Twitter als Advertising-Kanal nutzen?

  • Mehr als 270 Millionen aktive Nutzer
  • Täglich ca. 500 Milliarden neue Tweets
  • 80% der Zugriffe über mobile Endgeräte

Targeting-Möglichkeiten

  • Interessen des Nutzers
  • Spezielle Keywords
  • bestehende Follower
  • geographische Nutzermerkmale
  • TV Targeting
  • Tailored Audience (Retargeting)

Anzeigenformate

  • App Card
  • Video Card
  • Website Card
  • Lead Generation Card

Twitter Ads für Web

Twitter-Ads lassen sich in drei verschiedene Unterbereiche aufteilen, die jeweils unabhängig voneinander oder in Kombination eingesetzt werden können.

Sponsored Tweet

Bei einem „Sponsored Tweet“ handelt es sich um einen bezahlten Beitrag, der bestimmten Nutzern in der Timeline eingeblendet wird. Genau wie ein organischer Tweet kann er favorisiert, retweeted und beantwortet werden und so eine Interaktion mit einem Nutzer erzeugen. Die bezahlten Tweets sind eindeutig als solche gekennzeichnet. Verknüpfen lassen sie sich sehr gut mit den optionalen Twitter Cards (siehe Twitter Cards). Abgerechnet wird bei dieser Methode nicht pro Impression, also Einblendung, sondern nur bei einer getätigten Interaktion durch einen Nutzer. In der persönlichen Timeline eines Nutzers wird immer nur ein Sponsored Tweet zur gleichen Zeit eingeblendet und sichert damit eine hohe Aufmerksamkeit des Nutzers.

Sponsored tweet hootsuite

Darstellung eines Sponsored Tweet

 

Sponsored Account

Diese Form des Advertising dient vor allem des Brandings und zum Generieren von Reichweite. Ziel ist es, neue Follower für die eigene Marke zu gewinnen. Speziell in der Anlaufphase ist diese Werbeform eine Investition mit hohem Potenzial. Abgerechnet wird hier nach dem CPF-Prinzip, das heißt, es wird für jeden neu dazugewonnen Follower bezahlt.

Twitter Sponsored Account

Darstellung eines Sponsored Account

Sponsored Trend

Ein Sponsored Trend wird, wie unten im Bild zu sehen, den Twitter-Nutzern an oberster Stelle der # -Trends angezeigt. Die Schaltung erfolgt für ein bestimmtes Land für den Zeitraum von 24 Stunden und wird einmalig abgerechnet unabhängig von den Impressionen oder Interaktionen. Wichtig ist hierbei, dass die gesponserten Trends bereits ein gewisses organisches Interesse erzeugt haben müssen, um als solche gebucht werden zu können.

Sponsored Trend

Darstellung eines Sponsored Trend

Twitter Cards

Mit den Twitter Cards können die zu schaltenden Tweets mit zusätzlichen Inhaltsformaten ergänzt werden, ähnlich wie die Rich Snippets in den Google Suchergebnissen. Verfügbar sind aktuell folgende vier Modelle, die eine deutliche Steigerung der Interaktionsrate ermöglichen.

  • App Card, zum Einblenden einer App, die direkt installiert werden kann.
  • Video Card, zum Ausspielen eines Werbevideos.
  • Website Card, mit der eine Landingpage eingeblendet werden kann, inklusive Call-to-Action. Ziel ist hierbei eine generelle Erhöhung des Traffics, sowie eine Steigerung der Conversion-Rate.
  • Lead Generation Card, zum automatischen Generieren von Leads, indem die Nutzerdaten direkt per Call-to-Action eingefangen werden können.

Sponsored Tweet

Darstellung einer Website Card

Retargeting-Möglichkeiten

Eine sehr gute Möglichkeit um Nutzer anzusprechen, die das eigene Unternehmen bereits kennen, bieten die Retargeting-Methoden von Twitter. Hier können verschiedene Datenquellen zusammengefasst werden und eine zielgerichtete Ausspielung von Anzeigen durchgeführt werden. Mögliche Datenbestände sind dabei die eigene Kundendatenbank, vergangene Besucher der Unternehmenswebsite sowie bestimmte Twitter-IDs, die nach verschiedenen Merkmalsausprägungen bestimmt werden können.

Online Conversion Tracking

Ein wichtiger Faktor, um den Erfolg einer Kampagne zu messen, ist das Conversion Tracking. Twitter bietet dafür im dazugehörigen Dashboard vier verschiedene Conversion-Tags an, sowie die Möglichkeit, eigene hinzuzufügen:

  • Anmeldungen, zur Messung eines ausgefüllten Kontaktformulars;
  • Abschlüsse, mit denen erfolgreiche Verkäufe oder Verträge erfasst werden können;
  • Seitenbesuche, zur Ermittlung des reinen Traffics;
  • Downloads;
  • Individuelle Metriken, um spezielle Bedürfnisse zu messen.

Zusätzlich zur Art der Interaktion, bietet das Analytics Panel noch weitere Filtermöglichkeiten, wie z.B. das Nutzer-Endgerät, über das der Zugriff erfolgt ist.

Twitter Ads für Mobile

Im Bereich des Online-Marketings nimmt die Bedeutung der mobilen Anwendung immer mehr zu, was durch die steigenden Zugriffszahlen über Smartphones und Tablets belegt. Einer aktuellen Studie von Cisco nach, wird der mobile Traffic bis 2018 weltweit um das 11-fache ansteigen, für Deutschland ca. um das 10-fache. Somit ergeben sich immer mehr Möglichkeiten der zielgerichteten Kundenansprache. Mit Hilfe der Twitter-Ads können nun seit Ende Juni auch mobile Apps über verschiedene Methoden promoted werden, die sich in zwei grundlegende Aspekte unterteilen:

  •  Neue Kunden akquirieren
  •  Bestehende Kunden ansprechen und wiedergewinnen

Anzeigenformat

Bei der Auswahl des Formats für die gesponserten Tweets kann aus zwei verschiedenen App-Cards gewählt werden, einer klassischen, schlichten Variante sowie einer umfangreicheren Version, die individuell gestaltet werden kann. iOS bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine gerade installierte Anwendung per in-App Benachrichtigung einzublenden und zum Öffnen aufzufordern.

Ausrichtung der Zielgruppe

Für die Auswahl der Zielgruppe, die mit den App-Cards erreicht werden soll, können drei verschiedene Aspekte mit einbezogen werden:

  • Betriebssystem (Android, iOS,..)
  • Endgerät (Iphone 4, Samsung Galaxy S3 Mini,..)
  • Verbindung (W-Lan, 3G)

Retargeting

Außerdem kann per ID der jeweiligen Twitter-Nutzer zwischen Nicht-Besitzern und Besitzern der App unterschieden werden. Dadurch kann eine Retargeting-Kampagne gestartet werden um bestehende Kunden anzusprechen und auf die bereits installierte App hinzuweisen.

TV Conversation Targeting

Ermöglicht die Ausrichtung einer Ad-Kampagne auf Nutzer, die in diesem Moment ein bestimmtes TV-Programm sehen. Sobald die Person über eine bestimmte Sendung einen Tweet veröffentlicht, bekommt sie mögliche Anzeigen der  TV-Werbetreibenden in den dazugehörigen Werbeblöcken angezeigt. Eingeführt hat Twitter diese Form im vergangenen November und bisher auch nur für ein paar ausgewählte Länder freigeschaltet.

Conversion-Tracking

Auch für die App-Version gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Interaktionen der Nutzer zu tracken und zu steuern. Conversion-Arten zwischen denen hierbei unterschieden wird, sind z.B:

  • Klicks
  • App-Installationen
  • In-App Abschlüsse

Zur Auswahl stehen dabei verschiedene Tracking-Anbieter, die nach Belieben im Kampagnen-Dashboard verwaltet werden können. Hier könnt ihr auch die Performance der einzelnen App-Kampagnen nach Bedarf optimieren. Hier kann nach Bedarf auch die Performance der einzelnen App-Kampagnen optimiert werden.

Update des Tailored Audience Targeting

Am 16. September hat Twitter ein Update der Tailored Audience bekannt gegeben, das ein paar neue Funktionen bereitstellt.

Was ist neu?

  • Neue Audience Upload Liste
  • Audience Manager
  • Mobile Advertising ID

Die neuen Möglichkeiten sollen das Targeting noch flexibler und bequemer gestalten. Wie genau das Audience Targeting funktioniert, kann im offiziellen Blog von Twitter nachgelesen werden.

Success Stories

Um die Erfolgsaussichten für eine Advertising-Kampagne mit Twitter zu belegen, präsentiert das Unternehmen auf dem eigenen Blog ein paar der besten Beispiele einiger großer Unternehmen seit Beginn der Twitter Ads. Beispiele aus Deutschland sind hier noch nicht aufgeführt, was ein weiteres Indiz für die bisher noch geringe Nutzung hierzulande ist. Nachfolgende drei Twitter-Kampagnen haben jeweils mit dem Promotion Trend einen riesigen Erfolg erzielt.

 

Adidas UK

Um sich als Sponsor während der olympischen Spiele 2012 von den anderen Sponsoren abzuheben starteten sie für den gesamten Zeitraum eine On- und Offline-Kampagne mit zwei verschiedenen Hashtags.

  • 30.8 % Interaktionsrate per Promotion Trend
  • mehr als 17 Millionen Impressionen
  • 3-fache Follower-Rate am Trendtag

 

LG

Zur Promotion des neuen Optimus L Modells in UK startete LG eine 5-tägige Kampagne, die folgende Ergebnisse erzielt:

  • 50.000 Erwähnungen des Hashtags #LGTicketHunter
  • Durchschnittliche Interaktionsrate von 38% zu Beginn der Kampagne
  • 5000 Tweets/h in den ersten Stunden des Launches

 

Coca Cola Spanien

Zur Erweiterung einer gleichzeitig laufenden Offline-Kampagne startet Coca Cola in Spanien eine eintägige Promotion Trend Kampagne:

  • Knapp 30.000 Erwähnungen des Hashtags
  • Mehr als 21 Millionen Impressionen
  • 2.600 neue Follower

Sprechen Sie uns zu den Twitter Ads an!

Als Performance Marketing Agentur sind wir aktuell eines der ersten deutschen Unternehmen, das in der Lage ist Twitter Ads im deutschsprachigen Raum zu schalten. Gerne übernehmen wir die Umsetzung, kontinuierliche Steuerung und Auswertung Ihrer Twitter Kampagnen. Über aktuelle Statistiken, Kosten und ihr verbleibendes Budget werden Sie jederzeit auf dem Laufenden gehalten. Unserer Meinung nach bietet die Werbeform ein hervorragendes Potential, besonders im mobilen Anwendungsbereich, der sich weiterhin im starken Wachstum befindet.

Nehmen Sie jetzt mit uns unter contact@42digital.de oder der Rufnummer: 0421 / 596 599 0-0 Kontakt auf und informieren Sie sich unverbindlich über Chancen und Möglichkeiten, die Ihnen die Twitter Ads für Ihre Marketing Kampagne bieten.

Jetzt unverbindlich anfragen:

Ihr Name / Firma

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer (optional)

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Spamschutz: captcha

Captcha-Code hier eingeben:

back to top