News Header

Facebook Werbung führt Minderjährige auf Sexportal mit eindeutigen Fotos

Freitag, 16 August 2013

Als Performance Marketeers haben wir ein besonderes Auge für Werbeaktivitäten bei Facebook.
Beim heutigen Einloggen in Facebook ist uns folgende Werbung aufgefallen, die auf den ersten Blick nicht ganz „koscher“ aussieht:

Bild Facebook

Sie verlinkt augenscheinlich auf einen „Ort von Interesse“ und gaukelt textlich vor, Werbung für Urlaubsreisen zu machen. Diese Werbeanzeige ist noch in anderer Form vorhanden, in der sie augenscheinlich auf die Domain „travelenthusiasm.com“ verlinkt.

Bildschirmfoto 2013-08-16 um 13.37.56

 

 

 

Eingeloggt haben wir uns danach mit folgendem Profil:

Bildschirmfoto 2013-08-16 um 13.31.09

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind nun also 15 Jahre alt und männlich. Was passiert? Natürlich wird die Werbung auch hier ausgespielt.
Klickt man nun auf eine der Werbeanzeigen, so landet man mittels eines bösen Scriptes auf folgender Seite:
http://dedates.info/german/lpmap1/?s4=Bremen&s3=03 mit diesem Inhalt:

Zielseite_zensiert

(Die 3 Fotos wurden von uns zensiert.)

Haben wir die 3 Fragen beantwortet, werden wir auf folgende Seite mit weiteren eindeutigen Inhalten weitergeleitet (auf den Screenshot wird hier verzichtet):

http://ff.fuckdatearea.com/21/?WMID=87475&pid=1971-5N5G&sub=6364&info=#

Wie ist das also möglich? Sehr wahrscheinlich werden durch eine IP-Weiche auf der Zielseite normalen Nutzern andere Ziel-URLs angezeigt, als tatsächlich für das AD-Policy Team von Facebook ausgespielt wurden. Da die entsprechende Facebook Abteilung in Irland sitzt, lassen sich „einfach“ alle Anfragen der entsprechenden IP-Range auf saubere URLs weiterleiten, während alle anderen Nutzer entsprechend andere Inhalte zu sehen bekommen.

Uns stellt sich hier die Frage, wie so ein offensichtliches URL-Cloaking bei Facebook so lange bestehen kann?! Und warum tut der Netzwerk-Riese nichts dagegen?
Ist Facebook technisch nicht in der Lage, das Cloaking zu unterbinden oder rechnen sie  in Palo Alto mit diesen Einnahmen,  zumal davon auszugehen ist, dass die Klickrate sehr hoch ist…

 

back to top